Von interaktiven Erzählungen und Augmented Reality – digitales Storytelling im Automobilsektor

 

Studien bestätigen immer wieder, dass der Automobilsektor allgemein ein Vorreiter der digitalen Transformation ist. Technikaffine Automotive Engineers scheinen sich mit neuen digitalen Technologien und Möglichkeiten deutlich leichter zu tun als Vertreter anderer Branchen. Mehr noch, sie scheinen diese Entwicklungen regelrecht mit offenen Armen zu empfangen – eben ganz so, wie es sein sollte. Während andere Branchen den laufenden Veränderungen noch hinterherhecheln oder diese gar bewusst ignorieren, werden sie im Automobilsektor bereits gewinnbringend eingesetzt. Dies gilt einmal mehr für digitales Storytelling. Auch hier zeigt der Automobilsektor anderen Branchen, wie der Hase läuft. Grund genug, einmal einen genauen Blick auf die spannenden, lustigen und fesselnden Storys von Mercedes-Benz und Co. zu werfen.

Die Automobilindustrie als Vorreiter des digitalen Storytellings

 

Eines ist klar: Der Automobilsektor weiß, wie Digitalisierung geht. Wie kaum eine andere Branche hat die Automobilsektor die Bedeutung des digitalen Wandels verstanden und dementsprechende Maßnahmen gesetzt. Auch was digitales Storytelling betrifft, nutzt die Automobilindustrie vermehrt alle ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. So schaffen es Hersteller nicht nur, ihre Marke stärker zu machen, sondern auch, die Verbindung zu ihren Kunden nachhaltig zu festigen. Und womit würde das wohl besser gelingen als mit einer gut erzählten Geschichte? So nutzen Automobilhersteller vermehrt intelligentes digitales Storytelling, um die Geschichte ihrer Marke zu erzählen und diese noch klarer zu positionieren. Ob das sportlich-elegante Image von BMW oder das Sicherheit und Zuverlässigkeit ausstrahlende Image von Volkswagen, digitales Storytelling ist das perfekte Instrument, um die Eigenschaften einer Marke klar und deutlich zu vermitteln. Digitales Storytelling bietet aber noch mehr: So finden Hersteller wie BMW immer neue Wege, um ihre Bezugsgruppe anzusprechen, zu überraschen und nachhaltig in ihren Bann zu ziehen. Es gilt nur zu wissen, wie die vielfältigen Möglichkeiten am besten eingesetzt werden. Ob beeindruckende visuelle Effekte, berühmte Testimonials oder State-of-the-Art-Technologien, digitales Storytelling bietet unzählige Möglichkeiten, die noch lange nicht ausgeschöpft sind. Aber bevor wir uns in die Zukunft stürzen, sollten wir einen Blick auf die Gegenwart werfen. Daher haben wir für dich das beste, wirkungsvollste und spektakulärste digitale Storytelling aus der Automobilbranche gesammelt.

Honda und Land Rover – Geschichten, die fesseln

Die andere Seite – Honda und The Other Side

 

Zwei Seiten einer Geschichte – so lässt sich die Kampagne The Other Side von Honda in wenigen Worten am besten beschreiben. In einem Video von 2:55 Minuten Länge schafft es Honda gekonnt, die kardinalen Eigenschaften der beiden im Clip vorkommenden Fahrzeugtypen herauszustreichen und beeindruckend in Szene zu setzen. Und dabei werden auch noch die Zuseher mit einbezogen. Aber der Reihe nach, lass uns erstmal einen Blick auf den Inhalt des Clips werfen.

 

Was als entspannte Fahrt über eine menschenleere Landstraße beginnt, wird je durch kurze Einblendungen einer rasanten Fahrt durch die Nacht unterbrochen. Unverkennbar dabei: Das satte Motorengeräusch der Sportversion Civic Type R. In diesem Stil geht es auch weiter. Zuerst sehen Zuschauer die brave Tagesversion und dann plötzlich deren verwegene nächtliche Variante. Doch es wird noch spannender. Anscheinend führt Hondas Hauptprotagonist ein interessantes Doppelleben als biederer Familienvater, der seine Kinder von der Schule abholt, tagsüber und Fluchtfahrer nachts. Klar, dass er dafür auch die passenden Autos benötigt. Bevor das Video die Ein-Minuten-Marke erreicht hat, ist der Zuseher bereits tief in die Handlung eingetaucht und möchte unbedingt wissen, was es nun mit dem Protagonisten auf sich hat und wie die Geschichte weitergeht.

 

Es folgen – auf der einen Seite – der Heimweg von der Schule im Honda Civic sowie die rasante Flucht vom Tatort im Honda Civic Type R auf der anderen Seite. Und immer wieder: Tag, Nacht, Tag, Nacht. Am Ende stellt sich dann doch heraus, dass unser Held nicht zu den bösen Jungs gehört, sondern auch nachts für die gute Seite arbeitet. So dürfen wir als Zuschauern uns weiterhin ohne schlechtes Gewissen mit ihm identifizieren. Gut gemacht, Honda.

 

Es kommt aber noch besser: In der interaktiven Version des Clips haben Viewer die Möglichkeit, durch Drücken und Halten der R-Taste zwischen den beiden Storylines hin und her zu switchen. Natürlich wird so erst recht Neugier geweckt, denn der Zuseher möchte selbstverständlich beide Seiten der Story kennenlernen und wissen, wie diese ausgehen.

 

Einfach, aber genial – so lässt sich Hondas Kampagne The Other Side am besten beschreiben. Eine simple Geschichte, die dennoch von der ersten bis zur letzten Sekunde zu fesseln weiß und auch danach noch lange im Gedächtnis bleibt. Das Geheimnis dieser phänomenalen Wirkung liegt in der genialen Erzählweise. Von Beginn an wird sukzessive ein Spannungsbogen aufgebaut, der auch wirklich erst am Ende des Videos seinen Höhepunkt erreicht. Das Geniale daran sind freilich die zwei Seiten der Geschichte, die nicht nur den Protagonisten in vollkommen unterschiedlichem Licht erscheinen lassen, sondern auch hervorragend die beiden unterschiedlichen Charakteristika des Honda Civic sowie des Honda Civic Type R hervorheben – tagsüber der brave Familienvater im normalen Civic, nachts der verwegene Undercover Cop im Type R. Besser könnte man die Unterschiede – sowohl in Technik als auch Image – der beiden Civics nicht herausstreichen.

 

The Other Side ist für Honda ein Gewinn auf ganzer Linie. Diese Kampagne erreicht nicht nur ihr Marketingziel zu vollen hundert Prozent, sondern zeigt auch eindrucksvoll, dass Honda digitales Storytelling perfekt beherrscht. Somit gelingt es Honda mit dieser Kampagne, sich als überragender Erzähler digitaler Geschichten zu positionieren. Und die Zuseher können einfach nicht aufhören, die R-Taste zu drücken.

 

The Vanishing Game von Land Rover – die Verbindung von Fiktion und Abenteuer

 

Das saftige Grün schottischer Highlands, Burgen und Schlösser, Wellington Boots und Burberry Karo – so in etwa sehen die groben Assoziationen mit der Automarke Land Rover aus. Wie keine andere Automarke steht Land Rover für den britischen Way of Life, für den rustikalen Landhausstil, für die Kombination von robuster Qualität mit gediegenem Design und vornehmer britischer Noblesse. Mit der Kampagne The Vanishing Game ist es Land Rover gelungen, diese Kerneigenschaften sowie die mit der Marke assoziierte Abenteuerlust in ihrer Quintessenz einzufangen.

 

Die Kampagne The Vanishing Game von Land Rover ist gleich in mehreren Punkten einzigartig. Zum einen schafft sie es, das Image der Marke Land Rover auf den Punkt genau widerzuspiegeln, zum anderen verbindet sie auf einzigartige Weise Fiktion mit einem realen Fahrerlebnis. So diente William Boyds Erzählung The Vanishing Game – die auch als eBook auf Kindle sowie iBooks erhältlich ist – als Inspiration sowie Grundlage dieser Kampagne. Dementsprechend versteht sich die Kampagne auch als interaktive Version dieser Erzählung. Und dabei hebt Land Rover Interaktivität mit The Vanishing Game auf eine gänzlich neue Ebene.

 

“For over 66 years Land Rovers have both been a symbol and a patron of adventure. But lately the brand´s reputation for luxury has overshadowed it´s heritage. So we set out to reignite that spirit of adventure.” – so beschreibt Land Rover den Gedanken und die Motivation hinter der Kampagne The Vanishing Game. Auf dieser wurde eine Tumblr-Kampagne entwickelt, deren Gerüst William Boyds Erzählung The Vanishing Game – übrigens extra im Auftrag von Land Rover für diese Kampagne verfasst – bildet, und deren Verlauf interaktiv von Usern beeinflusst werden kann. Film, Narration, Kameraführung, Musik, Ästhetik und soziale Interaktion sind die Zutaten, die The Vanishing Game so besonders machen. Die Kampagne lässt den Protagonisten in seinem Land Rover quer durch England fahren und verschiedene Abenteuer erleben, die die User auf der Tumblr-Seite nicht nur mitverfolgen, sondern auch mitbestimmen können. Jedes Kapitel enthält anklickbare Wörter, die nähere Details zur Geschichte preisgeben oder zu Videos von Land Rovern, die mit der Geschichte verbunden sind, führen. Doch das ist noch nicht alles: Die Interaktivität von The Vanishing Game beschränkt sich nicht nur auf anklickbare Wörter, die einen neuen Storyverlauf zugänglich machen, sondern geht weit darüber hinaus. So führt das Anklicken bestimmter Action Words direkt zu realen Videos von Land Rover Besitzern, die diese zuvor im Rahmen der #WellStoried Kampagne eingereicht hatten. Diese wurde einige Monate vor The Vanishing Game gelauncht. So tauchen zum Beispiel, nachdem Forest angelickt wird, von Usern eingereichte Fotos ihrer Land Rover in Wäldern auf. Chapeau Land Rover, so muss Interaktivität aussehen.

 

The Vanishing Game von Land Rover ist ein vollständiges digitale und interaktives Buch, das als solches nicht nur absolut innovativ ist, sondern es zugleich auch schafft, die Kernelemente der Marke Land Rover – allen voran den Abenteuergeist – einzufangen und zu transportieren. Mit seinem digitalen Buch schlug Land Rover einen vollkommen neuen Weg der Veröffentlichung ein. Die Verknüpfung von Literatur mit digitalem Storytelling und Interaktivität auf sozialen Netzwerken darf guten Gewissens als in höchstem Maße innovativ bezeichnet werden. Hinzu kommen noch die perfekt auf die Geschichte und ihre Botschaft abgestimmten audio-visuellen Komponenten, die ein absolut geschliffenes Gesamtpaket abgeben. Besser geht digitales Storytelling nicht.

BMW und Mercedes-Benz – Technik, die fasziniert

Die Individual App von BMW

 

Der bayerische Automobilbauer BMW ist dafür bekannt, nicht nur Branding, sondern auch den Umgang mit digitalen Kommunikationskanälen perfekt zu beherrschen. So wundert es nicht weiter, dass BMW auch auf dem Gebiet des digitalen Storytelling die Nase vorn hat. Neben Aufsehen erregenden Kampagnen ist hier vor allem die BMW Individual App hervorzuheben, denn diese zeigt eindrucksvoll, wie die Nutzung digitaler Technologien effektiv funktioniert. Der Einsatz neuer Technologien passt auch ausgezeichnet zum Image der Marke BMW sowie ihrer Produkte, die seit jeher als Technologieträger gelten und Konkurrenzprodukten oftmals weit voraus sind.

 

Personalisierung und ein einzigartiges interaktives Erlebnis – das bietet die BMW Individual App in Reinkultur. So ermöglicht die BMW Individual App Usern die Navigation durch die App mittels eines innovativen User Interfaces. Dabei motiviert die App User auch dazu, mittels Rubbeln, Tippen und Wischen zu neuen Bildern und neuem Text zu gelangen. So erhalten sie Zugriff zum gesamten Produktspektrum des BMW Individual Programms. Die komplette Präsentation des Angebots geschieht durch interaktiven Content sowie animierte Bilder und lässt echtes Showroom-Feeling aufkommen. Materialien und Farben werden absolut realistisch dargestellt, sodass User einen hervorragenden Eindruck von diesen erhalten. Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, ein virtuelles Fahrzeug den eigenen Wünschen entsprechend zusammenzustellen – schließlich handelt es sich hier um ein Angebot von BMW Individual.

 

Alles in allem gleicht die BMW Individual App einem virtuellen Geschichtenbuch, dass Nutzer dazu animieren soll, ihre eigene, individuelle BMW-Story zu schaffen. Dabei zeigt die App gleichzeitig auch, dass sich digitales Storytelling nicht auf ein Medium beschränken muss, sondern auch übergreifend stattfinden kann. Und wer stellt sich nicht gerne zwischendurch mal eine Luxuskarosse nach den eigenen Wünschen zusammen?

 

Augmented Reality mit Mercedes-Benz

 

Zugegeben, die Marke Mercedes-Benz wird nach wie vor eher mit gediegenem Konservatismus als progressivem Zukunftsdenken assoziiert. Autos mit dem Stern stehen für althergebrachte Werte, Traditionsbewusstsein und Bestand. Wie passt das nun mit Digitalisierung zusammen? Nun, auch traditionelle Werte lassen sich digital transportieren. Und Mercedes-Benz wäre nicht Mercedes-Benz, wenn nicht auch hier erstklassige Qualität und überlegener Anspruch im Vordergrund stünden. Da darf es auch gerne ein bisschen mehr sein. So präsentierte der deutsche Autobauer zur neuen C-Klasse eine Augmented-Reality-App, die mit zum Überragendsten gehört, was digitales Storytelling momentan zu bieten hat. So weiß der Nutzer jederzeit, dass er sich gerade bei Mercedes-Benz befindet.

 

Augmented Reality ist eines der großen Themen der Zukunft. Heute gibt es in einigen Unternehmen bereits leichte Berührungspunkte mit AR – so zum Beispiel im Fall der App zur neuen C-Klasse von Mercedes-Benz. Um diese zu nutzen, müssen User die Kamera ihres Endgerätes auf ein zuvor ausgedrucktes Bild halten. Daraufhin erwacht auf dem Bildschirm des Endgerätes ein 3D-Modell des zuvor fotografierten Fahrzeugs zum Leben. Dieses kann dann nach Lust und Laune von allen Seiten her betrachtet werden. Um das virtuelle Erlebnis zu komplettieren, ist selbstverständlich auch ein Blick in den Innenraum der neuen C-Klasse möglich. So erhalten User einen umfänglichen und realistischen Eindruck des Fahrzeugs, ohne dafür den nächsten Mercedes-Benz-Händler aufsuchen zu müssen. Die Augmented Reality App von Mercedes-Benz ist sozusagen der Showroom für die Hosentasche. Und weil es so viel Spaß macht, kann natürlich auch mit den Lackierungen und Ausstattungsvarianten gespielt werden.

Der Automobilsektor hat beim digitalen Storytelling die Nase vorn

 

Ob BMW, Mercedes-Benz, Honda oder Land Rover, Automobilhersteller zeigen, wie digitales Storytelling aussehen sollte. Dabei übertreffen sich die einzelnen Marken mit innovativen Ideen und faszinierenden Kampagnen, die eindrucksvoll beweisen, was mit digitalen Technologien im Bereich Storytelling möglich ist. Ob innovative Erzählstrukturen, ein frischer Zugang zum Thema Interaktivität oder die konsequente Nutzung neuer Technologien, im Automobilsektor hat man verstanden, worauf es bei modernem Marketing ankommt. Hier können sich alle Anderen mehr als eine Scheibe abschneiden – deshalb solltest auch Du die Entwicklungen in der Automobilbranche gut im Auge behalten und dich an den von uns angeführten Beispielen orientieren, wenn Du auf der Suche nach richtig guten Ideen für digitales Storytelling bist.

 

Wir versorgen Dich einmal im Monat mit den wichtigsten Informationen kostenlos. Melde Dich für unseren Newsletter an. 

 

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teil ihn bitte in Deinen Netzwerken, dadurch unterstützt Du uns enorm! Danke!!!

 

%d Bloggern gefällt das: