Heute gibt es wieder eine Soloshow aus dem MARKENREBELL Headquarter in Würzburg.

Das Spontane an dieser Folge ist ein Gespräch, das ich gestern mit meiner Partnerin hatte. Dieses Gespräch hat mich inspiriert und auf dem Weg nach Würzburg dazu gebracht, es aufzunehmen. Es ging gestern um das Thema: Du musst alte Dinge loslassen, um neue zuzulassen.

 

Wir hatten eine schöne Analogie ausgearbeitet, ohne es wirklich forciert zu haben. Nehmen wir zum Beispiel das Schwimmenlernen. Beim Schwimmenlernen hat dich jemand an der Hand oder du hältst dich irgendwo fest und dein Ziel ist es, an den Beckenrand zurück zu schwimmen oder irgendwohin zu kommen. Dabei erfordert es einfach das Loslassen, um mit beiden Händen gleichzeitig die Schwimmbewegungen auszuführen und so irgendwohin zu kommen. Das Loslassen von der Mama, von dem Papa oder von einer Schwimmhilfe. Dieses Loslassen begegnet uns oft im Leben.

 

Um neue Ideen und Prozesse zu etablieren, müssen wir uns von den alten Ideen loslösen. Wir müssen etwas Neues anschieben und Neues ausprobieren. Nicht mehr das tote Pferd reiten, sondern wirklich sagen: „Jetzt packen wir es einfach neu an. Jetzt gründen wir eine Arbeitsgruppe und schauen uns die neuen Ideen an. Wir suchen uns Leute, die uns inspirieren und mit denen wir zusammenarbeiten können. Leute, die Kompetenzen mitbringen, um etwas Neues zu kreieren. Am Ende steht die Idee “transformieren” und nicht die Raupe zu optimieren.“

 

Ich möchte euch in dieser Folge daran erinnern, dass ihr es in der Hand habt, diese eine Schwimmhilfe loszulassen, um selbst mit kraftvollen Schwimmbewegungen euer Ziel zu erreichen und auch das Gefühl zu genießen, es getan zu haben. Diesen Erfolg wahrzunehmen, zu sagen “das war genau die richtige Entscheidung”.

In diesem Sinne nur das beste für euch und wie immer bleibt rebellisch.

 

Shownotes:

 

Noch ein wichtiger Aufruf: Es geht nicht ohne dich. Und deshalb ist es sehr wichtig, dass du diesen Podcast mit deiner Bewertung bei iTunes unterstützt. Denn durch deine Bewertung rankt dieser Podcast bei iTunes entsprechend höher und schafft höhere Aufmerksamkeit, wodurch mehr Fragen an mich gestellt werden, mehr Interaktion stattfindet und dieser Podcast einen Dialog erfährt und damit lebendig gestaltet werden kann - nicht nur von mir, sondern von uns allen. Vielen Dank also jetzt schon für deine Bewertung bei iTunes.

 

Frisches Hörfutter direkt auf dein Smartphone

Du kannst nun umgehend auf dem Messenger deiner Wahl über neue Podcast-Episoden, Blogbeiträge, Newsletter und Aktionen auf dem Smartphone informiert werden und die Inhalte auch gleich abrufen. Zusätzlich kannst Du dem MARKENREBELL auch Anregungen, Fragen oder andere Feedbacks senden, die dieser dann auf dem kurzen Weg gerne beantwortet. Wie das funktioniert, erfährst du hier.

 

Klicke hier und wir versorgen dich kostenfrei einmal im Monat mit den wichtigsten Informationen in unserem Newsletter.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, teile ihn bitte in deinen Netzwerken, dadurch unterstützt du uns enorm! Danke!!!

 

%d Bloggern gefällt das: