Buchvorstellung

_______

NORMAN GLASER

 

Unternehmer, die sich dieser Erkenntnis weiterhin verschließen, werden sich weder in globalen noch in lokalen Märkten nachhaltig erfolgreich behaupten.
Warum aber sind ausgerechnet im weltweit für seinen Erfindungsreichtum so bewunderten Deutschland viele Unternehmer immer noch wie paralysiert, wenn es darum geht, ihre Marke fit für die Zukunft zu machen? Sind es kulturelle und politisch-bürokratische Hemmnisse – oder liegt es gar an der berüchtigten „German Angst“?

Dieses Buch wurde in dem Vorsatz geschrieben, überall dort digitale Brandstiftung zu begehen, wo der Autor eklatanten Anregungs- und Erklärungsbedarf ausgemacht hat: In der menschlichen Psyche, dort, wo sich die kreativen Potentiale des Menschen befinden. Hier wird der „göttliche Funke“ entfacht, hier entzündet sich die Idee, die Vision, für die wir uns begeistern und für die wir zu brennen bereit sind.Dabei haben wir das große Glück, uns einer Technologie bedienen zu dürfen, die längst im Begriff ist, das menschliche Dasein mindestens so zu revolutionieren wie die Erfindung des Feuers.

Wie alles Neue ist aber auch diese Umwälzung mit großen Herausforderungen verbunden. Deshalb ist es dem Autor ein Anliegen, das Thema Markenführung von jenem Ereignis aus zu entwickeln, wo zum ersten Mal überhaupt die Marke als Begriff und symbolische Größe erschien. Nur wenn die Ursprünge bekannt sind, kann auch ein Bewusstsein über die notwendigen Gestaltungen der Gegenwart und Zukunft entstehen, und nur so können diejenigen betriebswirtschaftlichen Dispositionen getroffen werden, die den nachhaltigen Erfolg einer Marke gewährleisten.

Dabei wird der Tatsache Rechnung getragen, dass alles zusammengehört. Dass also der erfindende, unternehmende Mensch als Homo Oeconomicus, als Individuum, aber auch als soziales Wesen zu betrachten ist, dessen intellektuellenund kreativen Potentiale ihn zur Verwirklichung seiner Visionen und Träumebefähigen.

 

Ab Januar 2018 im Handel!

In jedem von uns steckt ein MARKENREBELL, also ein Mensch der die Dinge, die er kennt und liebt, immer wieder in Frage stellt, um persönlich aber vor allem gemeinsam zu wachsen.

Norman Glaser

Autor

17 Kapitel

59 Unterkapitel

220 Seiten

76562 Wörter

553709 Zeichen

Digitale Brandstiftung

DIE KUNST MARKEN DIGITAL ZU ENTZÜNDEN

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)